Wer ist Max Lüscher?

Wer ist Max Lüscher?

Max Lüscher (1923) studierte Philosophie und Psychologie. Er promovierte mit einer Arbeit über „Die Farbe als psychodiagnostisches Hilfsmittel”.

Im Verlauf seiner Tätigkeit als Psychotherapeut in Basel entwickelte er einen Test zur Einschätzung der menschlichen Persönlichkeit anhand bestimmter Farbkarten, den „Lüscher-Test”. Es folgten Lehrtätigkeiten und Professuren in Basel und Berlin, Vorlesungen in West- und Osteuropa, 1980 an der Medical School und an der psychologischen Abteilung der Yale University USA, später an den Universitäten Rom, Santiago de Chile sowie Melbourne, Australien. Ausserdem unterrichtete er die Psychologie der Formen und der Farben an der staatlichen Hochschule für Gestaltung in Linz, Österreich von 1978 bis 1990.

Vorrangiges Gebiet seiner Forschungstätigkeit war und ist die Wirkung von Farben auf den Menschen im Hinblick auf psychosoziale Aspekte sowie die Farbpsychologie und -beratung für Industrie und Einzelunternehmen. Max Lüscher ist durch seine Gastvorträge und Seminare international bekannt geworden.

Heute lebt und arbeitet er in Luzern. Seine Haupttätigkeit sind Seminare zur Ausbildung von Ärzten sowie Gastvorlesungen. Die Lüscher-Color-Diagnostik wird in sieben Sprachen unterrichtet und an Universitäten benutzt z.B. in Russland, Polen, Ungarn, Rumänien, Tschechei, Slowakei, Dänemark, Finnland, Norwegen, Österreich, Italien, Deutschland, Schweiz, USA (Yale, Boston), Chile, Peru, Argentinien.

weitere Informationen finden Sie unter www.luscher-color.com